Hintergrund - Rollen Architektenpapier

Energieausweis online erstellen

Energieausweise nach aktueller EnEV

AGBs Kontakt Energieausweis erstellen Login
Energieausweis Pflicht bei Vermietung, Verkauf, Neubau, Modernisierung
Mitglied Ingenieurkammer Niedersachen Mitglied im Händlerbund
Was wird der Energieausweis kosten?
  • Verbrauchsausweis Wohngebäude 45€ inkl. MwSt.

  • Bedarfsausweis Wohngebäude 75€ inkl. MwSt.

  • Verbrauchsausweis Gewerbe 65€ inkl. MwSt.

  • Bedarfsausweis Gewerbe ab 300€ inkl. MwSt.

  • EnEV-Nachweis Wohngebäude ab 400€ inkl. MwSt.

  • EnEV-Nachweis Gewerbe ab 450€ inkl. MwSt.

Zahlungsoptionen

Ihre online Zahlungen werden sicher über eine SSL Verschlüsselung abgewickelt.


Bezahloptionen - Paypal, Visa, Kreditkarte...

Datenschutz gemäß Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG)

Der Autor nimmt den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Als pri­vat­recht­li­ches Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG). Wir haben technische und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen Informationen wie Ihr richtiger Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden (wie zum Beispiel favorisierte Webseiten oder Anzahl der Nutzer einer Seite) fallen nicht darunter.

Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Wenn Sie sich für einen unserer per­so­na­li­sier­ten Dienste registrieren lassen, ein Produkt bestellen oder ein Abonnement abschließen, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und nach anderen persönlichen Informationen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben.

Webhosting

Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf unseren Servern Daten für Si­che­rungs­zwe­cke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Es findet keine per­so­nen­be­zo­ge­ne Verwertung statt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.

Weitergabe per­so­nen­be­zo­ge­ner Informationen an Dritte

Wir verwenden Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Informationen im Falle von Pro­dukt­be­stel­lun­gen nur innerhalb der Firma des Autors sowie der verbundenen Unternehmen. Wir geben sie nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter. Sollten im Rahmen der Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so sind diese an das BDSG, andere gesetzliche Vorschriften und vertraglich an die Privacy Policy des Autors gebunden. Soweit wir gesetzlich oder per Ge­richts­be­schluss dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an aus­kunfts­be­rech­tig­te Stellen übermitteln.

Recht auf Widerruf

Wenn Sie den Autor auffordern, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht für die weitere Kontaktaufnahme zu verwenden und/oder zu löschen, so wird entsprechend verfahren.

Daten, die für eine Auf­trags­ab­wick­lung bzw. zu kaufmännischen Zwecken zwingend erforderlich sind, sind von einer Kündigung beziehungsweise von einer Löschung nicht berührt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle des Widerrufs ein per­so­na­li­sier­ter Service nicht mehr erbracht werden kann, da er auf der Verwendung der Kundendaten aufbaut.

Einsatz von Cookies

In Cookies werden während einer Onlinesitzung Text­in­for­ma­tio­nen gesammelt und in einer speziellen Datei im ASCII-Format (cookie.​txt) auf der Festplatte des Benutzers abgelegt. Wohin der Cookie beim Anwender gespeichert wird, kontrolliert der WWW-Browser des Anwenders. Cookies sind Informationen, die bei dem nächsten Onlinebesuch an den Server zurückgesandt werden. Sie können jeweils nur von dem Server, der sie vorher auch abgelegt hat, gelesen werden.

Der Autor verwendet in seinen Angeboten (mit Ausnahme von Goog­le-Ana­ly­tics) keine Cookies. Sollte der Autor zukünftig zur Realisation dringend erforderlicher Be­nut­zer­funk­tio­nen (z.B. zur Erleichterung der Navigation einer Website) Cookies verwenden, so werden wir an der entsprechenden Stelle darauf hinweisen. Auf bestimmten Seiten werden Anzeigen von Unternehmen oder Agenturen direkt geliefert. Hier kommen möglicherweise Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können.

Eine Nutzung unserer Angebote ist generell auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Hinweis zu Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webana­ly­se­dienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten für die Web­site­be­trei­ber zu­sam­men­zu­stel­len und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienst­leis­tun­gen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Minderjährige

Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen einhalten.

Fragen und Kommentare

Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Ver­ant­wort­li­chen des Autors: info@​online-​energieausweis.​org. Die rasante Entwicklung des Internet macht von Zeit zu Zeit Anpassungen in unserer Privacy Policy erforderlich. Sie werden an dieser Stelle über die Neuerungen informiert.

Hamburg, den 01. September 2018


Überblick zur Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO)

Seit dem 25. Mai 2018 ist die neue Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) in Kraft

Ab sofort müssen die Rechte der Kunden bzw. Webseitennutzer bei der Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten noch klarer benannt werden. Folgende Punkte müssen ab sofort in Unternehmen, die per EDV per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten verarbeiten, umgesetzt werden:

  • Benennung einer für den Datenschutz ver­ant­wort­li­chen Person.
  • Überblick der Ver­ar­bei­tungs­tä­tig­kei­ten mit der Angabe welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden.
  • Der Weg der Daten von Erhebung, Speicherung, Nutzung und Löschung muss dargestellt werden.
  • Nennung der Rechte der betroffenen Nutzer und Kunden (Aus­kunfts­pflicht, Datenlöschung, etc.).
  • Erläuterung warum ein berechtigtes Interesse zur Erhebung der verpflichtenden Eingabedaten zur Auf­trags­ab­wick­lung besteht. Zusätzlich muss die entsprechende Rechtsgrundlage nach DSGVO genannt werden (meistens Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO).
  • Es dürfen nur per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erhoben werden, die tatsächlich gebraucht werden.
  • Angabe und Erläuterung zur Speicherdauer der Daten.
  • Alle Dienste und PlugIns der Webseite die geeignet sind Daten an Dritte weiterzugeben (Third-Par­ty-Coo­kies) müssen genannt werden (Vorgaben (A.​II.)) und berechtigtes Interesse sollte formuliert werden. Vertrag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung mit solchen Diensten muss vorliegen inkl. der Möglichkeit des Kunden solche Dienste zu deaktivieren (z.B. im Browser). Nennung am Besten vor Aufruf der Webseite.
  • Web­sei­ten­ana­ly­se­diens­te (z.B. Analytics von Google) müssen benannt werden. Die Rechtfertigung und Erläuterung des berechtigten Interesses kann über Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO begründet werden. Wenn möglich sollte eine Pseud­ony­mi­sie­rung der Daten vorgenomen werden.
  • Prüfung ob Weitergabe von per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an Dienstleister besteht (z.B. Webhoster, technischer Service, Subunternehmer, Bezahldienste etc.).
  • Verlinkung auf Da­ten­schutz­er­klä­rung vor der Übermittlung von per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten.
  • Information über die Verwendung von Cookies bevor der Nutzer die Webseite besucht und die Erläuterung des berechtigten Interesses zur Anwendung.

Da­ten­schutz­er­klä­rung nach der DSGVO

Name und Anschrift des Ver­ant­wort­li­chen

Der Verantwortliche im Sinne der Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung und anderer nationaler Da­ten­schutz­ge­set­ze der Mit­glieds­staa­ten sowie sonstiger da­ten­schutz­recht­li­cher Bestimmungen ist die:

IB Cornelsen
Dipl.-Ing. (FH) Jens Cornelsen
Katendeich 5A
21035 Hamburg
Tel.: 040 – 20 93 39 850
E-Mail: info@​online-​energieausweis.​org
Website: www.​online-​energieausweis.​org


Allgemeines zur Da­ten­ver­ar­bei­tung

Umfang der Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Wir verarbeiten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Soweit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in uni­ons­recht­li­chen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Er­for­der­lich­keit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung besteht.


Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den In­ter­net-Ser­vice-Pro­vi­der des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Da­ten­ver­ar­bei­tung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer in­for­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Mar­ke­ting­zwe­cken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Da­ten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Wi­der­spruchs­mög­lich­keit.


Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine cha­rak­te­ris­ti­sche Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nut­zer­freund­li­cher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. E-Mail Adresse
  2. Ausweis ID
  3. Log-In-In­for­ma­tio­nen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

  1. Eingegebene Suchbegriffe
  2. Häufigkeit von Seitenaufrufen
  3. Inanspruchnahme von Web­site-Funk­tio­nen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Da­ten­schutz­er­klä­rung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Brow­ser­ein­stel­lun­gen unterbunden werden kann.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Da­ten­schutz­er­klä­rung.

Rechtsgrundlage für die Da­ten­ver­ar­bei­tung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. Identifizierung der Ausweis Eingabedaten
  2. Benutzer Login

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.


Registrierung

Beschreibung und Umfang der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Re­gis­trie­rungs­pro­zes­ses erhoben:

  1. Anrede, Vorname, Name und E-Mail des An­sprech­part­ners
  2. Empfänger, E-Mail, Straße, PLZ und Ort der Rech­nungs­an­schrift
  3. Optional die Ver­sand­an­schrift

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Re­gis­trie­rungs­pro­zes­ses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Rechtsgrundlage für die Da­ten­ver­ar­bei­tung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erforderlich.

  1. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten des An­sprech­part­ners sind nötig zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung und Abstimmung
  2. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten des Rech­nungs­emp­fän­gers sind nötig zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung, zur Erstellung der Rechnung und zur Verarbeitung in der Buchhaltung

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Re­gis­trie­rungs­vor­gangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Er­for­der­lich­keit, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten des Ver­trags­part­ners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Widerspruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Eingabedaten die sich auf die jeweilige Bestellung bezieht können jederzeit vom Nutzer über den Login gelöscht werden. Adressdaten der Rechnung bleiben nur für die jeweilige Rechnung besetehen. Hier sind längere Auf­be­wah­rung­fris­ten vom Gesetzgeber vorgesehen. Ebenso können die Daten des Bestellers nicht sofort gelöscht werden. Durch das Kontrollsystem des DiBt muß eine spätere Korrespondenz mit dem Besteller gewährleistet sein.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.


Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Anrede, Vorname, Name und E-Mail des An­sprech­part­ners
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Da­ten­schutz­er­klä­rung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Da­ten­ver­ar­bei­tung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Die Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kon­takt­for­mu­lars zu verhindern und die Sicherheit unserer in­for­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme sicherzustellen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Eingabemaske des Kon­takt­for­mu­lars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Widerspruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


Webanalyse durch Google Analytics

Umfang der Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Wir nutzen auf unserer Website Google Analytics zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  1. Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  2. Die aufgerufene Webseite
  3. Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  4. Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  5. Die Verweildauer auf der Webseite
  6. Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.​Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Die Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zu­sam­men­zu­stel­len. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nut­zer­freund­lich­keit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten hinreichend Rechnung getragen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Auf­zeich­nungs­zwe­cke nicht mehr benötigt werden.

Widerspruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.


Rechte der betroffenen Person

Werden per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Ver­ant­wort­li­chen eine Bestätigung darüber verlangen, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Ver­ant­wort­li­chen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wi­der­spruchs­rechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Be­schwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Ver­voll­stän­di­gung gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen, sofern die verarbeiteten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen für eine Dauer bestreiten, die es dem Ver­ant­wort­li­chen ermöglicht, die Richtigkeit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­an­sprü­chen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Ver­ant­wort­li­chen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Ver­ant­wort­li­chen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Löschung

a) Lö­schungs­pflicht

Sie können von dem Ver­ant­wort­li­chen verlangen, dass die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Be­rück­sich­ti­gung der verfügbaren Technologie und der Im­ple­men­tie­rungs­kos­ten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Verantwortliche, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wis­sen­schaft­li­che oder historische For­schungs­zwe­cke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­an­sprü­chen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem un­ver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Ver­ant­wort­li­chen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie dem Ver­ant­wort­li­chen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und ma­schi­nen­les­ba­ren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Ver­ant­wort­li­chen ohne Behinderung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Ver­ant­wort­li­chen einem anderen Ver­ant­wort­li­chen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit gilt nicht für eine Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen übertragen wurde.

Wi­der­spruchs­recht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­an­sprü­chen.

Werden die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Wi­der­spruchs­recht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die zu wis­sen­schaft­li­chen oder historischen For­schungs­zwe­cken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Ihr Wi­der­spruchs­recht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Widerruf der da­ten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung

Sie haben das Recht, Ihre da­ten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Ver­ant­wort­li­chen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechts­vor­schrif­ten der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechts­vor­schrif­ten angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Ver­ant­wort­li­chen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hör­de

Unbeschadet eines anderweitigen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hör­de, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Auf­sichts­be­hör­de, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Be­schwer­de­füh­rer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Rufen Sie uns an
Wir sind gerne für Sie da


Telefonische Beratung unter

040 / 209 339 850

Telefon - Rufen sie uns an.

Verbrauchsausweis für Wohngebäude


Welche Häuser benötigen einen Energieausweis?
  • Wohngebäude > 50m² mit dauerhaftem Aufenthalt

  • Nichtwohngebäude > 50m² mit dauerhaftem Aufenthalt

  • Beheizte Gebäude > 50m²

  • Neubauten

  • Anbauten > 50 m²

  • Sanierung mit Austausch der Heizungsanlage

Bedarfsausweis für Wohngebäude


Welcher Energieausweis ist der richtige?
  • Verbrauchsausweis bei Vermietung, Verkauf und Aushang (Baujahr nach 1977 bzw. saniert).

  • Bedarfsausweis bei Neubau, Sanierung, Erweiterung und Fördermittelantrag.

Verbrauchsausweis für Gewerbe